Übersicht über die atomaufsichtlichen Weisungen

17.12.2017
Rubriken: Atomaufsicht

Nachdem es ab Mitte der 80er Jahre zu erheblichen fachlichen und juristischen Differenzen zwischen den Atomaufsichten der Länder und dem Bund kam, griff dieser zunehmend zum Instrument der bundesaufsichtlichen Weisung. Die erste bekannte Weisung erließ Bundesinnenminister Zimmermann gegenüber dem hessischen Wirtschaftsminister in Sachen Hanau. Seitdem wurden mindestens 67 weitere bundesaufsichtliche Weisungen erteilt.

Von Innenminister Zimmermann sind drei bundesaufsichtliche Weisungen bekannt, Umweltminister Klaus Töpfer brachte es in seiner Amtszeit auf 28 Bundesweisungen, seine Nachfolgerin Angela Merkel auf 24, während Minister Jürgen Trittin nur 12 Weisungen erließ. Die letzte Weisung stammt aus dem Jahr 2009 von Umweltminister Sigmar Gabriel gegen seinen damaligen niedersächsischen Amtskollegen Hans-Heinrich Sander von der FDP.

33 Weisungen wurden gegen die hessische Atomaufsicht erlassen, 18 gegen Niedersachsen, sieben gegen Sachsen-Anhalt, fünf gegen Baden-Württemberg, zwei gegen Rheinland-Pfalz und jeweils eine gegen NRW, Bayern und Schleswig-Holstein.

Die Weisungen gegen NRW im Fall des Schnellen Brüters Kalkar, gegen Niedersachsen im Planfeststellungsverfahren Schacht KONRAD und gegen Hessen im Falle Biblis beschäftigten das Bundesverfassungsgericht. Siehe auch den Artikel "Atomaufsicht: Urteile des Bundesverfassungsgerichts zum Weisungsrecht".

Liste der atomaufsichtlichen Weisungen

Datum

Bund

Land

Anlage

Betreiber

Inhalt

Ende 1984

BMI Dr. Friedrich Zimmermann (CSU)

Hessen
Wirtschafts-minister Dr. Ulrich Steger (SPD)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Aufhebung der Beschränkung des Anreicherungsgrades für Uran-Brennelemente auf 20%

Juli 1985

BMI Dr. Friedrich Zimmermann (CSU)

Hessen
Wirtschafts-minister Dr. Ulrich Steger (SPD)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Sofortvollziehbarkeit der o.g. Aufhebung der Beschränkung

18.07.1985

BMI Dr. Friedrich Zimmermann (CSU)

Hessen
Wirtschafts-minister Dr. Ulrich Steger (SPD)

RBU Hanau

Siemens

Aufhebung der Teilstilllegungsverfügung für die Assemblierung plutoniumhaltiger Brennelemente trotz Fehlen des vorgeschriebenen Genehmigungsantrags

24.01.1991

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

NRW
Sozialminister Friedhelm Farthmann (SPD)

Schneller Brüter Kalkar

SBK

Weisung, ein vorläufiges positives Gesamturteils für den Schnellen Brüter in Kalkar zu unterstellen

16.06.1991

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (parteilos)

Schacht KONRAD

BfS

Beginn der öffentlichen Planauslegung spätestens am 11.03.1991
Ausklammerung der Transportrisiken aus dem Verfahren

18.07.1991

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (parteilos)

TBL Gorleben

GNS

Rückführung von radioaktiven Abfällen

10.09.1991

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (parteilos)

Fasslager Gorleben

GNS

Weisung, der weiteren Einlagerung von Fässern aus Mol zuzustimmen trotz Transnuklear-Skandal und Blähfässern.

23.12.1991

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Weisung zum Betriebsteil Uranverarbeitung

29.01.1992

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Genehmigung des Weiterbetriebs für 4-8 Wochen zum "Leerfahren" der Anlage

02.04.1992

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

Schacht KONRAD

BfS

Beginn des Erörterungstermins spätestens am 28.09.1992

03.06.1992

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Weisung zur Sachverhaltsaufklärung

23.09.1992

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

Schacht KONRAD

BfS

Entscheidungen über Verlegung, Vertagung oder Beendigung des Erörterungstermin nur nach Absprache mit dem BMU

28.09.1992

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

Schacht KONRAD

BfS

Weisung, den Erörterungstermin fortzusetzen. Das NMU wollte ihn aussetzen, da es keine Gutachten zu einem möglichen Flugzeugabsturz und den Transportrisiken gab.

30.09.1992

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

Schacht KONRAD

BfS

Erneute Weisung, den Erörterungstermin fortzusetzen.

21.01.1993

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Weisung, dem Weiterbau zuzustimmen

01.06.1993

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Weisung zu Änderungsanträgen und zur Abfalllagerhalle

10.08.1993

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Weisung zu temporärem Uranlager

12.10.1993

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Einreichung Revision zum VGH Kassel-Urteil vom 21.07.1993

08.12.1993

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Rheinland-Pfalz Klaudia Martini (SPD)

AKW Mülheim-Kärlich

RWE

Weisung, die Ablehnung der Dauerbetriebsgenehmigung aufzugeben. Und das obwohl das OVG Koblenz zuvor die 1. TEG wegen Ermittlungs-, Bewertungs- und Regelungsdefiziten aufgehoben hatte

20.12.1993

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Rheinland-Pfalz Klaudia Martini (SPD)

AKW Mülheim-Kärlich

RWE

Erneute Weisung, die Ablehnung der Dauerbetriebsgenehmigung aufzugeben.

20.12.1993

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

PKA Gorleben

GNS

Aktenvorlage der Bundesregierung

20.12.1993

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Weisung zu Zustimmung zur drucklosen Lagerung und zu geändertem Wasserstoffsystem

01.03.1994

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

AKW
Biblis A

RWE

Weisung, das Wiederanfahren von Biblis A nicht zu behindern. 

11.03.1994

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

AKW
Biblis A

RWE

Weisung, das Wiederanfahren von Biblis A zu genehmigen. Wegen eines Pumpenbrandes am 04.03.94 hatte sich das Wiederanfahren verzögert

19.04.1994

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau Plutonium-bunker

 

Staatliche Verwahrung in Hanau

15.06.1994

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

PKA Gorleben

GNS

Weisung, die 2. TEG zu erteilen

17.08.1994

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Hessen
Joschka Fischer (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Weisung, zur Erteilung von Zustimmungen zu Errichtungs- und Änderungsanträgen

15.09.1994

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

PKA Gorleben

GNS

Weisung zum Sofortvollzug der 2. TEG

20.09.1994

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Baden-Württemberg Harlad B. Schäfer (SPD)

AKW Philippsburg

EnBW

Weisung, die Transportbereitstellung nicht zu unterbinden

26.10.1994

BMU Dr. Klaus Töpfer (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

TBL Gorleben

GNS

Weisung, der Einlagerung von abgebrannten Brennelementen aus dem AKW Philippsburg binnen zwei Wochen zuzustimmen

30.12.1994

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen
Rupert von Plottnitz (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Weisung zum Weiterbetrieb der Anlage und des Spaltstofflagers

25.01.1995

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen
Rupert von Plottnitz (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Aktenvorlageverlangen zum Gutachten Wasserstoffversorgung

25.01.1995

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen
Rupert von Plottnitz (Grüne)

Hanau Plutonium-bunker

 

Weisung, die Umlagerung des UF6 in das Eingangslager des Betriebsteils Uranfertigung zuzulassen

15.02.1995

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

TBL Gorleben

GNS

Weisung, dem Castortransport aus Philippsburg nach Gorleben zuzustimmen

20.07.1995

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Iris Blaul (Grüne)

AKW
Biblis A

RWE

Weisung, die geplante Stilllegungsverfügung für Biblis A nicht ohne Zustimmung des BMU zu erlassen.

24.08.1995

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Sachsen-Anhalt Heidrun Heidecke (Grüne)

ERA Morsleben

BfS

Weisung zur Wiederaufnahme der Einlagerung mittelradioaktiven Mülls

01.09.1995

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Sachsen-Anhalt Heidrun Heidecke (Grüne)

ERA Morsleben

BfS

Weisung zur Dauerbetriebsgenehmigung

12.10.1995

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

AKW
Biblis A

RWE

Verfahrensleitende Weisung

27.03.1996

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

Schacht KONRAD

BfS

Weisung, von einer Nachbegutachtung abzusehen trotz Befangenheit des TÜV,der als Gutachter der Genehmigungsbehörde bereits einen Vertrag mit dem künftigen Betreiber abgeschlossen hatte.

26.06.1996

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Sachsen-Anhalt Heidrun Heidecke (Grüne)

ERA Morsleben

BfS

Weisung, offizielle Erklärungen gegen das Atommülllager Morsleben zu unterlassen

14.08.1996

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

AKW
Biblis A

RWE

Verfahrensleitende Weisung

26.02.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

AKW Biblis A und B

RWE

Weisung, die Bescheide, die einen lückenlosen Nachweis für die Entsorgung der beiden Blöcke gefordert hatten, zurückzunehmen

07.03.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

AKW Biblis A und B

RWE

Weisung, den geplanten Widerruf der Genehmigungen für die beiden Blöcke zu unterlassen

02.07.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Schleswig-Holstein Rainder Steenblock (Grüne)

AKW Krümmel

Vattenfall

Weisung zur Einleitung einer periodischen Sicherheitsüberprüfung. Damit untersagte das BMU gleichzeitig eine genauere Sicherheitsüberprüfung

14.08.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

AKW Biblis A und B

RWE

Verfahrensleitende Weisung zu anhängenden Veränderungsgenehmigungen

09.09.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Sachsen-Anhalt Heidrun Heidecke (Grüne)

ERA Morsleben

BfS

Weisung, den zur Optimierung des laufenden Einlagerungsbetriebes geplanten Versturz von Abfallfässern nicht weiter zu blockieren

09.09.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Niedersachsen
Monika Griefahn (SPD)

Schacht KONRAD

BfS

Weisung, im Planfeststellungsverfahren die Planrechtfertigung zu unterstellen

19.09.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)
AKW Biblis A und B

Siemens

 

RWE

Weisung zur Erteilung der 1. TEG zum Leerfahren der Anlage

12.11.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Anschlussweisung an die Weisung vom 19.09.

10.12.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

AKW
Biblis A

RWE

Verfahrensleitende Weisung zu nachträglichen Auflagen

12.12.1997

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

Hanau SBH-MOX
(ALKEM)

Siemens

Verfahensleitende Weisung zur Deckungsvorsorge

17.02.1998

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Sachsen-Anhalt Heidrun Heidecke (Grüne)

ERA Morsleben

BfS

Verfahrensleitende Weisung zu vorgelegten nachträglichen Auflagen

20.03.1998

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Margarethe Nimsch (Grüne)

AKW
Biblis B

RWE

Verfahrensleitende Weisung zu nachträglichen Auflagen

17.07.1998

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Niedersachsen
Wolfgang Jüttner (SPD)

Schacht KONRAD

BfS

Aktenvorlageverlangen zum Entwurf des Planfeststellungsbeschlusses

25.08.1998

BMU Dr. Angela Merkel (CDU)

Hessen Priska Hinz (Grüne)

AKW '
Biblis B

RWE

Weisung zur Einleitung einer periodischen Sicherheitsüberprüfung

31.03.1999

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Hessen Priska Hinz (Grüne)

AKW
Biblis A

RWE

Aufhebung bundesaufsichtlicher Weisungen. Damit ist der Weg für eine Landesregierung frei, Biblis A stillzulegen

29.10.1999

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Hessen Wilhelm Dietzel (CDU)

AKW
Biblis A

RWE

Zustimmungsvorbehalt bei Nachrüstungsgenehmigungen

04.05.2000

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Sachsen-Anhalt Ingrid Häußler (SPD)

ERA Morsleben

BfS

Aufhebung bundesaufsichtlicher Weisungen

30.11.2000

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Hessen Wilhelm Dietzel (CDU)

AKW
Biblis A

RWE

Erlass einer Auflage zu Nachrüstungen am Nebenkühlwassersystem

23.01.2001

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Baden-Württemberg Ulrich Müller (CDU)

AKW Obrigheim

EnBW

Weisung, dass die Belegung von Freihalteplätzen im Nasslager bei gleichzeitiger Bereitstellung eines CASTORs keine Kapazitätsüberschreitung darstellt. Damit entfällt der Zwang für einen Castor-Transport nach Ahaus.

05.09.2001

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Baden-Württemberg Ulrich Müller (CDU)

AKW Obrigheim

EnBW

Übernahme der Rechtsauffassung des Bundes im Verwaltungsstreitverfahren wegen der Betriebseinstellung des AKW

10.05.2002

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Bayern Dr. Werner Schnappauf

AKW Ohu 1

E.on

Weisung auf Akteneinsicht und Zeugenbefragung durch den Bund zu Unregelmäßigkeiten bei der Überwachungspraxis

11.10.2002

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Baden-Württemberg Ulrich Müller (CDU)

AKW Obrigheim

EnBW

Weisung zur Teilnahme an einem bundesaufsichtlichen Gespräch zu Hinweisen auf nicht-spezifikationsgerechte Befüllung

03.07.2003

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Hessen Wilhelm Dietzel (CDU)

AKW
Biblis A

RWE

Weisung, die Wieder-anfahrgenehmigung nicht zu erteilen und die Anforderungen des Bundes an das Genehmigungsverfahren zur Vergrößerung der Siebflächen im Reaktorgebäudesumpf zu beachten

08.10.2003

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Sachsen-Anhalt Umweltministerin Petra Wernicke (CDU)

ERA Morsleben

BfS

Aufhebung der nachträglichen Auflage zum Befahrungsverbot

26.03.2005

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Baden-Württemberg Stefan Mappus (CDU)

AKW Philippsburg 1 und 2

EnBW

Erlass einer nachträglichen Auflage zur Störfallbeherrschung

03.03.2005

BMU Jürgen Trittin (Grüne)

Niedersachsen Hans-Heinrich Sander (FDP)

AKW Grohnde, Emsland, Unterweser

E.on u.a.

Weisung, die Aufstellung von Nebelwerfern an den AKW als Terrorschutz einem förmlichen Genehmigungsverfahren nach §7 AtG und damit eine Wirksamkeitsprüfung durchzuführen

03.07.2009

BMU Sigmar Gabriel (SPD)

Niedersachsen Hans-Heinrich Sander (FDP)

AKW Grohnde, Emsland, Unterweser

E.on u.a.

Vorlage der Nachweise zur Störfallsicherheit bei Kühlmittelverlust

Zur Quellenlage

Die Bundestagsdrucksachen 17/10477 und 17/10702 listen die atomaufsichtlichen Weisungen seit dem 24.01.1991 auf. Allerdings sind die Kurzbeschreibungen teilweise wenig aussagekräftig, so dass diesbezüglich - soweit vorhanden - auf andere Quellen zurückgegriffen wurde, die auch verlinkt sind. Für die Zeit vor dem 24.01.1991 gibt es keine offizielle Übersicht, so dass es u.U. mehr als die drei Weisungen des damaligen Innenministers Zimmermann gab.


Kommentar

Kommentar versenden

* - Pflichtfelder

*

*
*
SPENDENKONTO

Helfen Sie mit Ihrer Spende, dieses Informationsportal unabhängig zu bewahren, weiter auszubauen und aktuell zu halten:

Arbeitsgemeinschaft
Schacht KONRAD e.V., GLS Bank
IBAN DE22 4306 0967 4067 8836 02
BIC   GENODEM1GLS
Stichwort: atommüllreport

Spenden sind steuerlich absetzbar