G. Siempelkamp GmbH & Co. KG

Foto: Daniel Ponten

Anlage

 

Name des Unternehmens:

G. Siempelkamp GmbH & Co. KG

Bundesland:

Nordrhein-Westfalen

Eigentümer:

Familienunternehmen, Siempelkamp Nf.

Unternehmenssitz:

Krefeld

MitarbeiterInnen:

31.12.2014: 3.147, davon 645 im kerntechnischen Bereich [1]

Jahresumsatz:

2014: 606,9 Mio. Euro (-15,5% zum Vorjahr), davon 111,7 € im kerntechnischen Bereich [1]

Geschäftsbereiche:

Siempelkamp Engineering und Service: Produkte und umfangreiche Serviceleistungen für kerntechnische Anlagen.

Die Siempelkamp Giesserei: Handformgießerei, fertigt aus Gusseisen mit Kugelgraphit Großgussteile bis 320 t Stückgewicht.

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau: System-Lieferant von Pressenstraßen und kompletten Anlagen für die Holzwerkstoffindustrie, die Metallumformung und die Gummiindustrie.

Geschäftsbereich Engeneering und Service: [2]

Krefeld:  Recycling mit den Schmelzanlagen CARLA (für leichtradioaktive Abfälle) und GERTA (für NORM-Abfälle) [3]

Mülheim: Siempelkamp Behältertechnik GmbH - Fertigung von CASTOR- und MOSAIK-Behälter für die GNS-Gesellschaft für Nuklearservice. Zum 01.01.2015 wurde die Behälter fertigung umstrukturiert und die weitgehend eigenständige Siempelkamp Behältertechnik GmbH gegründet. Damit soll dem national und international wAen Bedarf an Behältern Rechnung getragen und weitere Dienstleitungen wie Planungs- Ingenieurleistungen und  Genehmigungsnachweise erbracht werden. (Rohprodukte kommen aus der Gießerei in Krefeld) [4]

Alzenau: Siempelkamp NIS Ingenieurgesellschaft - Brennelement-Einsatzplanung, passive autokatalytische H2-Rekombintoren zur Beherrschung von Störfällen, Abschirmberechnungen, Softwarelösungen; Rückbau: Konzeptplanung, Erstellung von Genehmigungsunterlagen, Umweltverträglichkeitsprüfungen, Kostenberechnung, Primärkreisdekontaminationen, Strahlenschutz, Freigabemessungen, Dokumentationen, Erstelllung von Werkzeugen und Konditionierungseinrichtungen [5]

Dresden: Siempelkamp Prüf- und Gutachtergesellschaft – Reduzierung von Stillstandszeiten, Werkstoff- und Bauteilprüfung, Berechnungen, Fertigungsüberwachungen, Gutachten, Inspektionen [6]

Moormerland: Siempelkamp Krantechnik - Kräne, Hebetraversen für Druckbehälterkomponenten und Prüflastsysteme [7]

Lünen: Siempelkamp TensioningSystems - Hydraulische Schraubenspannmaschinen zum Öffnen von Reaktordruckbehältern [8] 

International:

Die Nukelarsparte von Siempelkamp ist weltweit aktiv, liefert Sicherheitssysteme für Atomkraftwerke, z.B auch für den Neubau in Olkiluoto. [9]  

2015 kündigte die Geschäftsführung an, die Büros in USA, Frankreich und Großbritannien zu schließen und sich auf die Begleitung des Atomausstiegs in Deutschland zu konzentrieren. [10]

Historie:

1883 Gründung des Unternehmens

1964 Fertigung der Primärabschirmung des Reaktors für das Nuklearschiff Otto-Hahn

1976 Entwicklung des CASTOR gemeinsam mit der GNS

1997 Gründung der Siempelkamp Nukelartechnik [11]

Adresse

 

Zentrale:

G. Siempelkamp GmbH & Co. KG, Siempelkampstr. 75, 47803 Krefeld, Tel.: 02151 / 9230, Fax: 02151 / 92-5604,  www.siempelkamp.com

Quellen

[1] Siempelkamp: Jahresbericht 2014

[2] http://www.siempelkamp.com/index.php?id=751&L=1

[3] http://www.siempelkamp.com/index.php?id=1998&L=1

[4] http://www.siempelkamp.com/index.php?id=1968&L=1

[5] http://www.siempelkamp-nis.com/index.php?id=643

[6] http://www.siempelkamp-dresden.com/index.php?id=643

[7] http://www.siempelkamp-krantechnik.com/index.php?id=5

[8] http://www.siempelkamp-tensioning.com/deutsch/startseite.html

[9] "Der unbekannte Star vom Niederrhein", Wirtschaftswoche vom 08.01.2011

[10] "Siempelkamp rüstet um für die Energiewende", RP-online vom 08.05.2015

[11] http://www.siempelkamp.com/index.php?id=738&L=1